Reguläre Kugelpackungen
Sphere Packing


Unter der Dichte d einer Kugelpackung versteht man das Verhältnis des von Kugeln gefüllten Volumens zum Gesamtvolumen.

k = Anzahl der Kontakte mit Nachbarnkugeln (Kontaktzahl).

Hinweise zu o2c-Objekten hier.


1. Steife reguläre Kugelpackungen

1.1. Kugelpackungen mit dem Primärnetz Netz 4


k = 4   Dichte d = 0,3401    o2c-Objekt


k = 6   Dichte d = 0,3702 


1.2. Kugelpackungen mit dem Primärnetz Netz 6


k = 6   Dichte d = 0,5236 


k = 8   Dichte d = 0,5554


k = 6   Dichte d = 0,4210 


1.3. Kugelpackungen mit dem Primärnetz Netz 8


k = 8   Dichte d = 0,6802


1.4. Kugelpackungen mit dem Primärnetz Netz 12

 
k = 12   Dichte d = 0,7405 


2. Lose reguläre Kugelpackungen

   
k = 3   Dichte d = 0,11163    


k = 3   Dichte d = 0,08815    Auch als o2c-Objekt


k = 3   Dichte d = 0,3291 


k = 3   Dichte d = 0,083858  


k = 3   Dichte d = 0,09853  


k = 3   Dichte  d = 0,0555      Die Heesch-Laves-Packung. 


k = 3   Dichte d = 0,034575


k = 3   Dichte d = 0,036673   

Zurück


3. Schichtweise aufgebaute Kugelpackungen

Es handelt sich um Kugelpackungen, die von regelmäßigen 2D-Netzen abgeleitet werden.

3.1.   2D-Netz (3, 12, 12) 

 


k = 3   Lose Kugelpackung.   Dichte  d = 0,0533  


k = 3   Lose Kugelpackung.   Dichte  d = 0,0447 

3.2.  2D-Netz (4, 6, 12) 


k = 4   Steife Kugelpackung.   Dichte d = 0,1031 


k = 3   Lose Kugelpackung.   Dichte  d = 0,0744


4. Lineare Kugelpackungen

Unter der Dichte d versteht man das Verhältnis des von Kugeln gefüllten Volumens zum Zylindervolumen.


Dichte  d = 2/3 = 0,667


Dichte  d = 0,472


Dichte  d = 0,5276


Dichte  d = 0,544


Dichte  d = 0,537


Dichte  d = 0,504   


Dichte  d = 0,376   


Ellipsoidpackungen (Beispiel)

k = 12   Dichte d = 0,6802


Prof. Dr. Werner Fischer aus Marburg hat in seinen Publikation sehr viele Kugelpackungen untersucht und beschrieben.

Zurück


Kontakt

Startseite

Stand: 03.02.2014